"Laden..."
  • Illertaler Wasserbätscher Slider
    Illertaler Wasserbätscher
    Ein närrisches Willkommen

Chronik

Unsere Geschichte




Am 13. und 14. Juni 1910 waren im Gebirge oben schwere, wolkenbruchartige Regenschauer niedergegangen. Da schwoll die Iller zum mächtigen Strome an und brachte ein Hochwasser so gewaltig und furchtbar, wie seit Menschengedenken noch nie eines das Tal überschwemmt hatte. Bis hinunter nach Neu-Ulm war die halbe Breite des Tals von den schmutzigen Fluten überströmt. 900 Kubikmeter pro Sekunde gelangten in diesen Tagen in der Iller zum Abflusse.

Die Menschen halfen zusammen und retteten so das Leben von Mensch und Vieh. Übrig blieben die Bewohner der Iller. In der darauffolgenden Nacht waren die Fluten besonders laut, es war die Nacht der Wasserwesen. Diese trieben Fische, Krebse und Getier samt Fluten durch kräftiges Schlagen auf die Wasseroberfläche ins Flußbett zurück. In den nächsten Tagen war das eigenartige Geräusch jener Nacht, das wie ein Bätschen klang, in aller Munde. So entstand im Kreise der Bevölkerung die Geschichte der Illertaler Wasserbätscher. Von diesen Tagen an hofften die Illertaler bei jedem Hochwasser auf die Hilfe der Wasserbätscher.

Unser Häs

Anfänglich haben wir jedes Jahr für die Fasnetzeit ein neues Kostüm entworfen. Im Jahre 1997 beschlossen wir ein festes Häs zu kreieren. Von unserer Chronik her mußten wir ein Häs gestalten, das mit Wasser und Fische harmoniert. So entwarfen wir Schindeln, die den Wasserfarben entsprachen, die allerdings nur einfach vernäht waren. Heute sind diese doppelt. Unsere Haare sind aus einzelnen Schnüren, die alle aufgezwirbelt wurden. Das Gesicht wurde zur ersten Kampagne noch geschminkt und dem Stile von Wasserpflanzen nachgeahmt. Für die Beinfreiheit ließen wir Gamaschen fertigen.



Um das Bätschen in Einklang zu bringen fertigten wir aus Holz unsere Handklatschen, die wir allerdings im darauffolgendem Jahr durch Kastagnetten ersetzt haben. Die Maske ist im Zugspitzgebiet geschnitzt und mit den Schuppen und der Flosse dem Lebewesen im Wasser nachempfunden. Das Grundgerippe stand und wir einigten uns darauf einen Verein zu gründen. Dies vollzogen wir letztendlich am 29.11.02 In der Gaststätte "Vier Jahreszeiten". Unser Vereinsnamen "NZ Illertaler Wasserbätscher e.V." ist im Vereinsregister Memmingen eingetragen.



Der Narrenruf


D‘ Schuppa grea ond blau die Hoar, Bätscher kommat jedes Joahr.


Gegründet seit

Unsere Zunft

Närrisch gut!

Gruppenbild
Gruppenbild



Aktive Mitglieder

Förder Mitglieder

Ehren Mitglieder




Die Vorstandschaft

Wir stellen uns vor

Jessica Binder
1. Zunftmeisterin

Robert Wagner
2. Zunftmeister

Isabel Pfister
Säcklesmeisterin

Sarah Binder
Häsmeisterin

Martina Baumann
Schriftführerin

Dennis Baum
Brauchtums-/ Jugendwart

Marcel Mersch
Zunftrat

Alexander Motz
Zunftrat

Maximilian Denzel
Zunftrat

Möchtest du auch ein Wasserbätscher werden?

Dann melde dich einfach bei uns :-)

Kontakt

Termine

Termine der Narrenzunft

Datum Event Beginn/ Abfahrt Rückfahrt Treffpunkt
Sa. 15.01.2022 eigener Umzug Festplatz

Narrenfahrplan 2020

Termine der Narrenzunft

Umzug 2021 abgesagt!! Termin für 2022 ist der 15.01.

Die wichtigsten findet ihr rechtzeitig hier




Galerie

Live dabei mit den Narren

Illertaler Wasserbätscher
Bald kommen neue Bilder

Kontakt

Wir sind gerne für Dich da! Am besten erreichst du uns per E-Mail.

Adresse

NZ Illertaler Wasserbätscher e.V.
Postfach 2014
89252 Illertissen

Telefonnummer
+49 177/ 3848731